Die leckere Kürbisrahmsuppe schmeckt am Besten im Herbst, wenn die Kürbise direkt vor unserer Haustüre wachsen. Oft kann man sie direkt beim Erzeuger kaufen. Der darin enthaltene Ingwer verleiht der Suppe ihren frischen Geschmack und eine angenehme Schärfe. Darüber hinaus stärkt Ingwer das Immunsystem und regt den Stpffwechsel an. Wir wünschen einen guten Appetit.

Zutaten Für 4 Personen:
  • 500 g Muskat- oder Hokkaidokürbis (möglich auch: Butternutkürbis),
  • 100 g mehlig kochende Kartoffeln,
  • 1 mittelgroße Zwiebel,
  • 1 daumengroßes Stück Ingwerwurzel,
  • 1 Eßl. Butterschmalz,
  • Salz, Pfeffer, Zucker nach Geschmack,
  • 500 ml heiße Gemüsebrühe,
  • 100 ml Milch,
  • 100 ml Sahne,
  • evtl. Kürbisöl.

Zubereitung:
  • Den Kürbis und die Kartoffeln schälen, beides grob zerkleinern.
  • Zwiebel schälen und klein schneiden.
  • Ingwer ebenfalls schälen und reiben.
  • Etwas Butterschmalz erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis sich ein guter Duft entwickelt hat und die Zwiebeln fast weich sind.
  • Die Kürbis- und Kartoffelwürfel dazu geben.
  • Alles salzen, pfeffern und evtl. etwas zuckern. Mit der heißen Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt 30 Min. köcheln.
  • Alles mit dem Pürierstab durchmixen. Die Milch mit der Sahne unterrühren. Die Suppe abschmecken und – je nach Geschmack – gern mit einem Schuß Kürbisöl verfeinern.