Nur Mut, wir helfen Ihnen

Erkrankt ein Familienmitglied an Krebs, dann ist die psychische Belastung für die Angehörigen oft genauso groß wie für den Patienten selbst. Nicht selten führt die Mischung aus völligem Ohnmachtsgefühl und kompletter Aufopferung zum Burn-out oder zur eigenen Erkrankung. Um dem vorzubeugen, beziehen wir die Angehörigen von Krebspatienten in unsere Beratung von Anfang an ein.

Die Erfahrung lehrt: Angehörige, die einen krebskranken Menschen pflegen, gestehen sich oft nicht zu, dass sie am Ende ihrer Kräfte angelangt sind. Geplagt von einem schlechten Gewissen, verdrängen sie jedes Signal ihres eigenen Körpers, der nach Ruhe und Erholung verlangt. Irgendwann spielt der Körper aber nicht mehr mit…

Beratung für Angehörige bedeutet deshalb vor allem erst einmal, das Bewusstsein auch für die eigenen Bedürfnisse zu schärfen. Gestehen Sie sich zu, dass Sie keine Maschine sind, sondern dass auch Sie einer Pause bedürfen. Ihr Angehöriger hat nichts von Ihnen, wenn Sie irgendwann völlig ausgebrannt sind und dann selbst Pflege nötig haben sollten. Solche Fälle gibt es leider viel zu oft.

Wir machen Ihnen Mut! Wir unterstützen Sie bei dem Entschluss, sich ab und zu eine Pause zu gönnen. Mit gezielt ausgewählten Nahrungsergänzungsmitteln helfen wir Ihnen, Ihren Körper unter der extremen Belastung mit notwendigen Vitalstoffen zu stärken damit Sie fit und gesund bleiben.

Und wenn das nicht reicht: Wir nennen Ihnen Experten für psychologische Betreuung oder helfen Ihnen bei der Suche nach einer Haushaltshilfe oder weiteren Beratungsstellen.

zurück