Diese Gulaschsuppe ist genau das Richtige für kalte Tage. Sie ist eine vollwertige Mahlzeit, da die Makronährstoffe Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett wunderbar abgedecket werden.
Der Alkohol aus dem Schwarzbier verfliegt beim Kochen,so dass die Suppe auch von Kindern gegessen werden kann. Knoblauch und Chilli regen das Immunsystem an und enthalten natürliche Bakterienkiller, so tut man sich ganz nebenbei noch etwas gutes fürs Immunsystem.

Das Rezept ist für 4 Personen, die Zubereitung dauert etwa 120 Minuten.

Zutaten:
• 400 g Rindergulasch
• 1 rote Paprikaschote
• 1 große Möhre
• 1 rote Chilischote
• 1 Zwiebel
• 2 Knoblauchzehen
• 2 EL Öl
• 250 g Beefsteakhack (Tatar)
• Salz
• Pfeffer
• getrockneter Oregano
• 2 EL Tomatenmark
• 200 ml Schwarzbier
• 1 Dose (425 ml) Tomaten
• 1 Dose (425 ml) große weiße Bohnenkerne
• 8 Scheiben sehr dünn geschnittenes Graubrot
• 4 Stiele glatte Petersilie

Gulaschwürfel trocken tupfen und kleiner schneiden. Paprika putzen, waschen und würfeln. Möhre schälen, waschen und würfeln. Chili putzen, längs aufschneiden, entkernen und waschen, dann fein hacken.

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein  hacken.

Öl in einem Schmortopf erhitzen. Fleisch darin rundherum kräftig anbraten, herausnehmen. Hack im Bratfett krümelig braten. Paprika, Möhre, Chili, Zwiebel und Knoblauch kurz mit anbraten. Fleisch wieder zufügen.

Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Tomatenmark und Zucker unterrühren, kurz anschwitzen. Mit Bier, 1⁄8 l Wasser und Tomaten samt Saft ablöschen. Tomaten etwas zerkleinern, aufkochen, zugedeckt ca. 1 1⁄2 Stunden schmoren.

Bohnenkerne im Sieb abspülen und abtropfen lassen. Brotscheiben im Toaster knusprig rösten. ¬Petersilie waschen und trocken schütteln, fein hacken. Bohnen in der Suppe erwärmen und nochmals abschmecken. Suppe mit Petersilie bestreuen und Röstbrot dazu reichen.

 

Wir wünschen einen guten Appetit!